Über uns


Unser Verein, gegründet vor zwei Jahren, hat sich zum Ziel gesetzt, die nieder­deutsche Sprache in unserer regionalen Variante des ostfälischen Platts wieder mit neuem Leben zu füllen. Wir sind dabei, vorhandene Plattdeutsch-Aktivitäten in den einzelen Orten der südniedersächsischen Landkreise zu bündeln und allen Beteiligten eine öffentlichkeitswirksame Plattform zu bieten.

Mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten suchen wir auch Kontakt zu jüngeren Menschen, um sie für die niederdeutsche Sprache neu zu interessieren. Dazu arbeiten wir zusammen mit den Plattdeutsch-Beauftragten der Landkreise Göttingen und Northeim, mit ca. 20 Schulen in der Region, dem Landschaftsverband Südniedersachsen e.V., der Arbeitsgemeinschaft Südniedersächsische Heimat­forschung e.V., der Niedersächsischen Sparkassenstiftung sowie den Beratern für Regionalsprachen in der Niedersächsischen Landesschulbehörde.

Aktuell hat unser Verein 55 eingetragene Mitglieder. Unsere Internetseite www.plattdeutschforum.de mit aktuellen Veranstaltungshinweisen, Berichten und plattdeutschen Kurzgeschichten wurde im vergangenen Jahr über 5000 mal angeklickt.

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen! Wir freuen uns sehr, wenn wir noch mehr Menschen bei uns in Südniedersachsen für die plattdeutsche Sprache interessieren und vielleicht sogar begeistern können. Dabei sind wir besonders dankbar für jede weitere ideelle, wie auch finanzielle Unterstützung. Als anerkannter gemeinnütziger Verein dürfen wir bei Geldspenden entsprechende Bescheinigungen ausstellen.

Satzung_PDF-SNds_eV_vom_30032019.pdf
Beitrittserklrung_PdF_up_Platt_mit_Datenschutzerklrung.pdf


Rundbreif von'n 3. September 2019

Leiwe Lüje,
wee willt Jök cheern informeern, wat in usen Varaan chroade ssaa passeert:
In’n Moment hoot wee 56 toahlende Mitglieders.
Use Internetssiete www.plattdeutschforum.de met aktuellen Veranstaltungs­hinwiesen, Berichten und plattdüütschen Jeschichten woord in’n ssien ersten Joahr all ower 5000 Moa anneklicket.
Allene doaran kann me sseihn, dat et ssek lohnt, ssek for dä nedderdüütsche Sproake un öhre veelen ostfäälschen Varianten intossetten. Wee ssind doabee, alle munteren und aktiven ‚Plattdüütschen’ ut möchlichst veelen Dörpern tossammen to kreejen un allen enne chaue Plattform antobei’n von dä ut man for alle andern Minschen jewoahr weern kann.
Met varschiedenen Veranstaltungen sseuket wee oak varmehrt Kontakt to jüngeren Minschen, ümme ssei for use nedderdüütsche Sproake to interesseern. Doatau dreepet wee dä Plattdüütsch-Beuppdroachten ut Chöttingen un Nuurten, spreeket met’n Landschaftsverband Südneddersassen, dä Kultur- un Denkmal­stiftunge in Nuurten un dä Spaokassenstiftunge. Mehrstens doabee is dä Beroatersche von’n Landesschaulamte. Met dä ASH (Arbeitsgemeinschaft Südniedersächsische Heimatforschung e.V.) willt wee cheern noch mehr tossammenarbein.
Nu willt wee use Platt oak hörboar mooken. Doatau hoot wee met’n Stadtroadio Chöttingen nen Partner ’efunnen, dä met ösch tossammen professionelle Ton-Upnoahmen mooken will un ssek vorstellt, jede Weeke plattdüütsche Roadio-Ssendungen owern Äther to schicken.
„Ssech mek dat upp Platt“ könne düsse Ssendunge heeten. Doa ssall’n tau’n Beispeel Dörpere un Initiativen ut allen Ecken Südneddersassens vor’estellt weer’n, dä ssek ümme use ostfäälschet Platt kümmern – dat jao owerall weer ’n betten anders ’esprooken werd. Oak ssall et jede Weeke aanmoa Noahrichten up Platt cheeben. Dä, dä Platt vonne Pieke aww e’elehrt hoot, ssind all upperaupen, doabee to ssien, denn et is joa wichtich, dat dao veele varschiedene „Dörp-Dialekte“ tau hör’n ssind.
Ümme dat up’m Wech to bringen, hoot wee mehrere Vorbereitunge droopen un oak met aanijen Lüjen ’esprooken, dä dat veele nötije Cheld doafor locker mooken köönt. Lesdet Joahr tau Wiehnachten ssind all moa plattdüütsche Wiehnachtsjeschichten uppenohmen woor’n un ower’t Roadio to hör’n ’ewesst.

Met hübschen Chrüßen
Johe Albert Behrens ut Sülbke


Jahreshauptversammlung 2019           Der neue erweiterte Vorstand

 Auf unserer letzten Jahreshauptversammlung am 30. März 2019 in Hevensen wurde u.a. ein neuer Vorstand gewählt.

Unser neuer 1. Vorsitzender ist Albert Behrens aus Sülbeck. Seine Stellvertreter sind Ernst Schrader aus Göttingen-Geismar und inoffiziell auch Karl Heinz Pieper aus Friedland. Neuer Geschäftsführer ist Andreas Kompart aus Adelebsen. Die Kassenwartin Loni Meinecke aus Ackenhausen wurde in ihrem Amt bestätigt. Als Schriftführerin wurde Annette Rummenhohl aus Adelebsen gewählt.

In den neuen erweiterten Vorstand sind als Beiratsmitglieder gewählt: Prof. Dieter Stellmacher aus Göttingen, Werner Grobecker aus Gieboldehausen, Helmut Heuer aus Kreiensen, Angelika Gießke aus Groß Schneen, Gerda Mickan aus Moringen und Harry Arnemann aus Wahmbeck und zusätzlich als inoffizielle stellvertretende Schriftführerin Godela Hesse aus Groß Schneen.


Der Anfang

Ab Mitte 2015 fanden sich etliche Personen zu einer lockeren Verbindung, dem Plattdeutsch Forum Südniedersachsen, zusammen. Sie arbeiteten an der Erstellung eines Konzeptes, das in Schulen, Kindergärten, vielen weiteren Vereinen und Einrichtungen angewandt werden soll, um den Erhalt der plattdeutschen Sprache zu sichern und zu fördern.

Nachstehende Projekte wurden bei ersten Treffen des Plattdeutsch Forums vorgeschlagen:

  • Singkreise und Vorlesestunden in Kindergärten
  • Lesewettbewerbe und AGs mit Lehrern und Lesepaten an Schulen
  • Mehrgenerationenprogramme mit Großeltern, Eltern und Kindern
  • Plattdeutsche Veranstaltungen in Kirchen, Altenheimen, bei Kinder- und Jugendfeuerwehren, mit Sportvereinen
  • Berufung von ehrenamtlichen Beauftragten zum Erhalt der plattdeutschen Sprache auch im Landkreis Holzminden, wie bereits in den Landkreisen Northeim und Göttingen geschehen.
  • Einrichtung weiterer Plattdeutschrunden als Angebote der Kreisvolkshochschulen, wie es sie in Northeim schon gibt.

Wenn wir diese Sprachform hier bei uns in der Anwendung halten wollen, ist es notwendig, Kinder und Jugendliche, wie auch Ihre Eltern, mit dieser Sprache vertraut zu machen. Sie müssen wissen, wer wir sind und woher wir kommen. Auch ist es äußerst wichtig, die Kenntnisse der älteren Generation einzubinden, solange die Sprache noch gesprochen wird – sei es als Ratgeber oder Lesepaten in Vereinen oder anderen Einrichtungen.

Im Verlaufe der ersten Treffen stellten wir fest, dass allein mit einer losen Verbindung diese Aufgabe so einfach nicht zu lösen ist. Daher entschlossen wir uns, den Verein „Plattdeutsch Forum Südniedersachsen“ zu gründen.

Die Gründungsversammlung  fand am 19. Januar 2017 in Northeim mit Beteiligung von 27 Gründungsmitgliedern statt.


Wie et anfung:

In‘ner Midde vun’en Joahre 2015 funnen seck einige Minschen tou ainer laousen Verbinnunge, dem Plattduitsch Forum Südneddersassen, tousammen. Sej arbei‘eten an‘ner Erstellung von en Konzept, weckes in Schaulen, Kinnergaren un veelen woieren Vereinen un Inrichtungen an‘ewandt weren schöll, ümme den Erhalt von iuse plattduitsche Sproake sicher tou stellen un tou fördern.

Düsse Projekte wören boi den iersten Drepen von‘en Plattduitsch Forum vur‘esloan:

  • Singkreise und Vorlesestunden in Kindergaarn
  • Lesewettbewerbe und AGs mit Lehrern und Lesepaten an de Schauln
  • Programme mit Grautöllern, Öllern un Kinnern
  • Plattduitsche Veranstaltungen in Kerken, Aulenheimen, boi Kinner- un Jugendfiuerwehren, mie Sportvereinen
  • Berufung von ehrenamtlichen Beupdragten toun Erhalt von iuse plattduitschen Sproake, auk in‘en Landkreise Holzminden, wie schoun in‘en Landkreisen Northeim und Göttingen passeert.
  • Inrichtung woi‘erer Plattduitschrunden as Angebote von de Kreisvolkshouchschaulen, wie et se in Northeim schon gifft.

Wenn woi düsse Sproake hoier boi ösch in Gebriuke haulen willt, is et noutwennig, Kinner un Jugendliche, wie auk ühre Öllern, mit düsser Sproake vertraut tou maaken. Sej möttet wetten, wer woi sind un woher woi kumet. Auk is et äußerst wichtig, de Kenntnisse von de ölleren Generation intoubinnen, solange düsse Sproake noch espruken werd – sei et as Ratgieber or Lesepaten in Vereinen or anneren Inrichtungen.

Boi iusen iersten Drepen stelleten woi fest, dat alleene mie ner lousen Verbinnung düsse Upgabe sou einfach nich tou lösen is. Darümme entschliuten woi ösch, den Verein „Plattduitsch Forum Südnedderschsen“ tou gründen.

De Gründungsversammlunge fand am 19. Januar 2017 in Northeim mie der Beteiligung von 27 Gründungsmitgliedern statt. Intwischen het iuse Verein aktuell 50 Mitglieder aut iuser Region.

Woi freuet ösch sehr, wenn woi noch mehr Minschen boi ösch in Südneddersassen för de plattduitsche Spraoke interessieren un viellichte sogar begeistern könnet. Dabei sind woi besunners dankbar för jede wie‘ere ideelle, wie auk finanzielle Understützunge.

As en anerkannten gemeinnützigen Verein dräubet woi auk boi Geldspenden entspräkende Bescheinigungen iutstellen.