Veranstaltungshinweise  -  Wat woneer un wo ssaa los is:


 Freitag, 15. November 2019:
16. Bundesweiter Vorlesetag         Vorlesetag Logo                

Plattdeutsche Geschichten für Kinder und Jugendliche  – dieses Jahr an 23 Schulen in Südniedersachsen

In Kreiensen und Friedland, in Uslar, Bovenden, Osterode und vielen weiteren Schulen der Landkreise Northeim und Göttingen werden am Freitag Geschichten in der jeweils ortstypischen Variante der niederdeutschen Sprache vorgelesen. Selbst eine Grundschule aus der Nähe von Hameln ist diesmal mit dabei.

Anlässlich des „16. Bundesweiten Vorlesetages“ finden die plattdeutschen Lesungen mit meist ortsansässigen Vorleserinnen und –lesern statt, in enger Zusammenarbeit mit dem Verein „Plattdeutsch Forum Südniedersachsen e.V.“ sowie der niedersachsenweit aktiven Arbeitsgemeinschaft „Platt is cool“, an der auch der „Landschaftsverband Südniedersachsen e.V.“ beteiligt ist.

Initiiert und mitorganisiert wurde die Aktion, die zeitgleich auch in allen anderen Teilen Niedersachsens stattfindet, hier im Süden des Bundeslandes von Annette Rummenhohl, Beraterin der Nds. Landesschulbehörde für die Region, und Andreas Kompart, einem der vier Beauftragten des Landkreises Göttingen für die niederdeutsche Sprache.

Neben dem allgemeinen Ziel, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken, geht es bei diesen Lesungen auch darum, junge Menschen mit der niederdeutschen Sprache bekannt zu machen, die noch vor zwei, drei Generationen in unserer Region stark verwurzelt war und ihre Groß- und Urgroßeltern meist mit ihrem Wohnort und den Mitmenschen dort verband.

Plattdeutsche Lesungen gibt es in Grundschulen in Bad Gandersheim, Kreiensen, Drüber, Höckelheim, Moringen, Hardegsen, Adelebsen, Hemeln, Gimte, Scheden, Friedland, Groß Lengden, Reyershausen, Gieboldehausen, Hattorf, Osterode (an zwei Schulen) und in Emmerthal bei Hameln sowie in weiterführenden Schulen in Goslar, Bodenfelde, Bovenden, GroßSchneen und Uslar.

Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten.


 Dienstag, 26. November um 10:00 Uhr in Bovenden:
Platt hör'n un kör'n!
Seit März bieten wir regelmäßige Treffen an, um Geschichten in unserem regionaltypischen ostfälischen Platt zu hören und vielleicht auch selbst etwas auf Platt zu erzählen. Nebenbei lässt sich diese ausdrucksstarke und gefühlvolle Sprache sogar neu erlernen.
Das ist gar nicht schwer und macht einfach Spaß!
Angeleitet werden diese Treffen von Andreas Kompart aus Adelebsen, einem der vier Plattdeutschbeauftragten des Landkreises Göttingen.

Die Plattdeutsch -Treffen finden statt: Jeden letzten Dienstag im Monat um 10:00 Uhr in der AWO-Begegungsstätte in Bovenden, Am Korbhofe
 
Alle, dä cheern Platt hör't un et viellichte oak ssülmest wat up Platt vertell'n willt, ssünd von Harten inneloaden, doabee to ssien!
Koomet tohoope, denn cheiht et wejer!

Dienstag, 26. November um 19:00 Uhr in Billingshausen:
Plattdüütschen Obend
Plattdeutsche Abende in Billingshausen finden im Winterhalbjahr 2019/2020 immer Dienstags ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt.
Die plattdeutschen Freunde treffen sich nun schon seit 2001. Immerhin kommen so um die 20 Personen zu unseren Treffen. Die Altersstruktur bewegt aktuell zwischen 69 und 85 Jahren. Die Meisten kommen eigentlich nur zum Zuhören und wegen der Geselligkeit. Es sind nur einige, die etwas vortragen. Aber so kommen die Leute aus Ihren Häusern und können sich mal ungezwungen unterhalten.

Die nächsten Termine sind: 17. Dezember, 14. Januar, 18. Februar, 17. März und 14. April

Dorfgemeinschaftshaus Billingshausen, 37120 Bovenden
Et chrüßet jök hartlich, Elisabeth un Helmut Pinnecke